Brot ohne Kneten – no knead bread

Spontanes Experiment: ein Brot ganz ohne Kneten?

Ich konnte mir nicht so Recht vorstellen, wie das wohl wird. Aber die Zutaten sind so schnell zusammen gerührt und das einzige was das Brot sonst noch braucht ist Zeit…viel Zeit zum gehen, denn die Knetarbeit erledigen hier die chemischen Prozesse der Hefe.

Im Prinzip kam mir das ganze zeitweilig vor, wie ein übergroßer Vorteig. Zur Kontrolle habe ich hin und wieder mal in die Backschüssel geschaut. Aber was letztendlich herauskam, war ein durchaus gut schmeckendes Weißbrot mit elastischer, großporiger Krume und fein splittriger, röscher Kruste.

Vorlage war das Originalrezept von Jim Lahey und aufmerksam bin ich durch dieses dieses Rezept aus dem CK auf die Zubereitungsweise geworden. In dem US Blog Food, Love & Tradition gibt es eine reich bebilderte Anleitung zu sehen.

Allerdings hatte ich nicht mehr genügend Weizenmehl Type 405 im Haus und bin auf 550iger ausgeweichen. Ich backe lieber mit frischer Hefe und habe hier die Zubereitungsweise modifiziert.

Weißbrot ohne Kneten

Weißbrot ohne Kneten

500 g Weizenmehl, Type 550
10 g Hefe oder 1/2 Tüte Trockenhefe
2 TL Salz, etwa 15 Gramm
1 TL Zucker
400 ml Wasser, lauwarm

Das Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel sieben. Die Hefe im Wasser auflösen und während des Rührens mit einem Kochlöffel dazugießen. Nur so lange rühren, bis kein Mehl mehr sichtbar ist.

Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und den Teig ca. 4 – 5 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Backofen auf 230° Ober-und Unterhitze vorheizen.

Den Teig vorsichtig aus der Schüssel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech „schütten“. Das Brot ca. 10 Minuten mit einmaligem Schwaden anbacken und den Herd dann auf 180° zurückschalten. Das Brot ca. 30 Minuten knusprig, goldbraun ausbacken.

Weißbrot ohne Kneten

Anmerkung: Nach dem Gehen kann man auch einen Gärkorb oder einen Durchschlag mit einem Tuch auslegen. Das Tuch mit Roggenmehl bestreuen und den Teig darauf geben. Noch mal mit Mehl bestreuen und locker zudecken. 2 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen. Anschließend wie vor beschrieben abbacken. Das Brot wird dann höher.

Das nächste Mal werde ich versuchen einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl auszutauschen.
Monika

Advertisements

Ein Gedanke zu „Brot ohne Kneten – no knead bread

  1. Pingback: Avocado-Creme mit Schnittlauch | Schmakatzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s