Kräuterbrot – schnell und leicht zu Backen

Heute möchte ich euch ein leckeres Kräuterbrot vorstellen. Ein schnell gebackenes Brot mit frischen Kräutern, zu dem man sich auch ganz spontan entscheiden kann und das vielfältig variierbar ist. Ein helles Weizenbrot, das trotzdem aber auch einen gesunden Anteil hat.

Eine tolle Beilage z.B. zum Grillen oder für eine rustikale Brotzeit. Ich habe sehr bewusst Zutaten für dieses Brot gewählt, die man praktisch überall kaufen kann und das auch für Backanfänger geeignet ist.

Kräuterbrot

Folgende Zutaten werden benötigt:

500 g Weizenmehl, Type 550
½ Würfel Hefe, frisch
250 ml Wasser, für den Teig
100 ml Milch
15 g Salz
50 g Kräuter, frisch oder TK
100 g Müsli – Mischung (ohne Zucker)
100 ml Wasser, zum Einweichen des Müslis
1 EL Butter, flüssig, zum Glasieren des Brotes
1 EL Müsli – Mischung (ohne Zucker) zum Bestreuen

So wird es gemacht:

Müslimischung mit 100 ml Wasser ca. 15 – 20 Minuten weichen lassen.

In meiner Bio-Lieblingsmischung, die ich auch sehr gerne für das Brot verwende, sind: Vollkorn-Haferflocken, Weizenflocken, Roggenflocken, Gerstenflocken, Sonnenblumenkerne, Buchweizen und Sesam.

In der Zwischenzeit 250 ml Wasser und Milch handwarm erwärmen und die Hefe hinein bröckeln. Mehl und Salz zugeben und ca. 4 – 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Ca. 30 Minuten gehen lassen und anschließend die eingeweichte Müslimischung und die gewaschenen und vorbereiteten Kräuter zugeben und gut unterkneten.

Nun den Teig falten und in eine beliebige Form bringen. Rundwirken oder auch länglich zu einem Stangenbrot rollen, ganz nach Belieben. Abgedeckt wiederum gehen lassen, bis der Teig sich deutlich vergrößert hat und nach Wunsch mit der flüssigen Butter bepinseln und mit ein wenig trockener Müslimischung bestreuen.

Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen, einmal Schwaden und das Brot ca. 35 – 40 Minuten goldbraun abbacken.

Anmerkung:
Auf den Fotos habe ich es mit frischem Bärlauch gebacken. Sehr lecker ist das Brot auch mit frischem Salbei und Thymian. Es bekommt dann eine mediterrane Note, die ich auch schon mit getrockneten Tomatenstückchen und Oliven ergänzt habe. Sehr gut kann man die Müslimischung auch ein paar Minuten in der Pfanne (ohne Fett) anrösten. Es bekommt dann zusätzlich einen leicht nussigen Geschmack.

Hier ein Foto des Brotes mit einer Kräutermischung im Anschnitt:

Natürlich kann man das Brot also auch mit Kräutermischungen backen und je nach Verwendungszweck z.B. Röstzwiebeln zugeben. Auch kann man Vollkornmehl nehmen oder das Weizenmehl Type 550 mit anderen Ausmahlgraden ergänzen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wir wissen alle, dass Reifezeiten dem Geschmack eines Brotes sehr gut tun. Man kann das fertig geformte Brot gut abgedeckt, damit der Teig nicht austrocknet, auch im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen und erst am Morgen abbacken.

Tipp:
Da das Brot sehr schön würzig ist, kann es zum Frühstück mit Butter oder Frischkäse weitere Beläge ersparen. Nach dem Auskühlen ist es sofort genussfähig und z.B. auch eine ideale Beilage zum Grillen.

Viel Spass beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kräuterbrot – schnell und leicht zu Backen

  1. Pingback: Spinat-Schafskäse Omelette mit geschmorten Balsamico-Tomaten | Schmakatzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s